Tempolimit in Deutschland – alles zum Thema Geschwindigkeit

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Geschwin­digkeits­übeschrei­tung außerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h10 EUR
11 bis 15 km/h20 EUR
16 bis 20 km/h30 EUR
21 bis 25 km/h70 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h80 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h120 EUR1 Hier prüfen
41 bis 50 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h240 EUR2 1 MonatHier prüfen
61 bis 70 km/h440 EUR2 2 MonateHier prüfen
über 70 km/h600 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Geschwin­digkeits­übeschrei­tung InnerortsBußgeldPunkteFahr­verbotLohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h15 EUR
11 bis 15 km/h25 EUR
16 bis 20 km/h35 EUR
21 bis 25 km/h80 EUR1Hier prüfen
26 bis 30 km/h100 EUR1 Hier prüfen
31 bis 40 km/h160 EUR2 1 MonatHier prüfen
41 bis 50 km/h200 EUR2 1 MonatHier prüfen
51 bis 60 km/h280 EUR22 MonateHier prüfen
61 bis 70 km/h480 EUR2 3 MonateHier prüfen
über 70 km/h680 EUR2 3 MonateHier prüfen
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →


Bußgeldrechner Geschwindigkeitsüberschreitung

Wann müssen sich Autofahrer an welches Tempolimit halten?
Wann müssen sich Autofahrer an welches Tempolimit halten?

Jeder Autofahrer wird schon mal an denselben Punkt gekommen sein: Sie haben es aus irgendeinem Grund eilig, sei es ein verpasster Geschäftstermin oder ein Flieger in den Urlaub – Viel zu spät steigen Sie ins Auto und nun muss es schnell gehen. Sie haben Glück, die Straße ist frei, die Fahrbahn trocken – optimale Voraussetzungen also, Ihren Boliden mal so richtig an seine Grenzen zu bringen. Doch ein rot-weißes Schild am Fahrbahnrand erinnert Sie fast spöttisch daran: Hier herrscht ein Tempolimit! Wer es überschreitet, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Doch aus welchem Grund kann ein Tempolimit in Deutschland für bestimmte Streckenabschnitte erteilt werden? Wieso existiert teilweise auch ein Tempolimit auf der Autobahn? Müssen Sie beim Überschreiten vom Tempolimit bzw. der Geschwindigkeitsbegrenzung mit einem Bußgeld rechnen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Ratgeber beantwortet.

Wann und wo gilt in Deutschland ein Tempolimit?

Die in Deutschland geltenden Höchstgeschwindigkeiten sind allgemein in § 3 der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt. Hier finden sich generelle Geschwindigkeitsvorgaben, die gelten, wenn kein Verkehrszeichen etwas anderes vorgibt.

Direkt im ersten Satz gibt das Gesetz eine einfache Faustregel zum Thema Tempolimit preis: “Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird.”

Passen Sie Ihr Tempolimit auf der Schnellstraße und anderswo den Sichtverhältnissen an, um Unfällen vorzubeugen.
Passen Sie Ihr Tempolimit auf der Schnellstraße und anderswo den Sichtverhältnissen an, um Unfällen vorzubeugen.

Dies bedeutet auch, dass ungeachtet der geltenden Tempolimits die Geschwindigkeit des Fahrzeugs verschiedenen Faktoren angepasst werden sollte. Dazu gehört zum Beispiel die eigene Fahrerfahrung und Reaktionsfähigkeit.

Wenn Sie sich selbst nicht zutrauen, die zulässige Höchstgeschwindigkeit voll auszureizen, sind Sie in den meisten Fällen auch nicht dazu verpflichtet und vielmehr dazu angehalten, eine Geschwindigkeit zu wählen, bei der Sie die Kontrolle über Ihr Fahrzeug gewährleisten können.

Allerdings sollten Sie auch darauf achten, mögliche Mindestgeschwindigkeiten – wie zum Beispiel auf der Autobahn – nicht zu unterschreiten, um den Verkehr nicht zu behindern.

Auch Sicht- und Wetterverhältnisse müssen berücksichtigt werden. Deshalb wird in § 3 StVO ein Tempolimit von 50 km/h für den Fall festgelegt, dass durch Nebel, Schnee oder Regen die Sichtweite auf unter 50 Meter eingeschränkt wird.

Darüber hinaus fallen in der StVO bereits an diesem Punkt die Begriffe “innerorts” und “außerorts”. Diese Unterscheidung beschreibt einen wichtigen Bestandteil aller Regelungen zum Thema Tempolimit.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Tempolimit innerorts

Das Tempolimit innerorts beschreibt die Geschwindigkeit, die maximal gefahren werden darf, wenn Sie sich innerhalb einer geschlossenen Ortschaft befinden. Geschlossene Ortschaften sind durch gelbe Ortsschilder markiert, die den Namen der Stadt anzeigen und in reiner Form den Stadtanfang anzeigen, sowie mit einem roten Querbalken versehen das Ortsende markieren.

Innerhalb geschlossener Ortschaften gilt ein generelles Tempolimit von 50 km/h. Dieses kann in der Praxis jedoch auch niedriger und vereinzelt höher ausfallen, ist in solchen Fällen aber stets durch entsprechende Verkehrszeichen angegeben.

Tempolimit außerorts

Aus vielerlei Gründen kann ein Tempolimit auf der Autobahn Ihre Fahrt stoppen.
Aus vielerlei Gründen kann ein Tempolimit auf der Autobahn Ihre Fahrt stoppen.

Sobald Sie die Ortsgrenzen überschreiten und die Stadt hinter sich lassen, befinden Sie sich außerorts. Allerdings sind hier nicht alle Straßen gleich. Außerorts gilt ein unterschiedliches Tempolimit für Landstraße und die Autobahnen.

Generell werden die Straßen außerhalb von Ortschaften als Landstraßen, offiziell auch Außerortsstraßen, bezeichnet. Auf ihnen gilt gemäß StVO ein Tempolimit von 100 km/h für Fahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3,5 Tonnen, sofern es nicht durch Verkehrsschilder anderweitig angegeben wird.

Hingegen gibt es in der Regel kein Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Deutschland bildet damit eine Ausnahme in Europa und ist für diese Besonderheit international bekannt. Besonders in Grenzgebieten kommt es deshalb auch zu einer Art Rasertourismus und verstärkt zur Organisation von illegalen Straßenrennen.

Auch auf Schnellstraßen gilt ein Tempolimit nicht zwingend, da diese als autobahnähnliche Straßen oft in vielen Punkten wie Autobahnen behandelt werden.

Während die Autobahn ohne echtes Tempolimit ist, gilt auf ihr aber eine allgemeine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Diese ist allerdings ein Orientierungswert und darf in der Regel auch überschritten werden.

Allerdings kann es in einigen Fällen auch zum Tempolimit auf Autobahnen kommen. Dies kann in verschiedenen Situationen der Fall sein, von denen einige im Folgenden genannt werden.

Tempolimit auf der Autobahn

Zu einem solchen Tempolimit kann es zum Beispiel kommen, wenn auf der Autobahn eine Baustelle entsteht. Durch Arbeiten auf der Fahrbahn müssen oft die Fahrspuren verengt werden. Andernfalls kann auch eine der Fahrspuren komplett gesperrt werden. Autofahrer sind dann gezwungen, ein Reißverschlussverfahren durchzuführen oder beim verringerten Seitenabstand generell besser aufzupassen. Deshalb wird bei Baustellen oft ein vorübergehendes Tempolimit über dem betroffenen Streckenabschnitt verhängt.

Ein anderer Grund, ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen einzuführen, sind zum Beispiel wartungsbedürftige Streckenabschnitte. Schlaglöcher und anderweitig beschädigter Belag kann eine besondere Belastung für die Achsen Ihres Autos darstellen und die Bodenhaftung beeinträchtigen. Somit wird nicht nur Ihr Fahrzeug übermäßig abgenutzt, sondern auch die Verkehrssicherheit gerät in Mitleidenschaft. Auch in solchen Situationen wird oft durch ein Tempolimit die Geschwindigkeit reduziert.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Gilt das Tempolimit für alle Fahrzeuge?

Werden Sie geblitzt, kann der Verstoß gegen das Tempolimit mit einem Bußgeld verbunden sein.
Werden Sie geblitzt, kann der Verstoß gegen das Tempolimit mit einem Bußgeld verbunden sein.

Während in der Regel alle Verkehrsteilnehmer an geltende Gesetze und Vorschriften gebunden sind, können für unterschiedliche Fahrzeuge auch verschiedene Tempolimits gelten. So gilt zum Beispiel ein Tempolimit für LKW-Fahrer auch auf der Autobahn. Fahrzeuge mit mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht müssen hier normalerweise eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h einhalten.

Tempolimit überschritten – was nun?

Wenn Sie das Tempolimit überschreiten, müssen Sie oft mit einem Bußgeld rechnen. Je nachdem, wo Sie geblitzt oder angehalten werden, kann diese Sanktion unterschiedlich hoch ausfallen. Haben Sie das Tempolimit überschritten, sieht der Bußgeldkatalog innerorts in der Regel höhere Bußgelder vor als außerorts.

Dies hängt auch damit zusammen, dass in Städten oft der Verkehr dichter ist und Sie sich im Straßenverkehr mit mehr Fußgängern und Radfahrern arrangieren müssen. Ein Vergleich zeigt, wie innerorts und außerorts auf Landstraßen ein Verstoß gegen das geltende Tempolimit unterschiedlich stark geahndet wird.

Fahrer A fährt innerorts auf einer Straße, die nicht durch Temposchilder reguliert wird. Es gilt also die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Anstatt sich an das Tempolimit zu halten, tappt er mit 85 km/h in einer Radarfalle. Hierfür wird er zur Kasse gebeten. Es wird ein Bußgeld von 160 Euro fällig. Außerdem erhält er zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

Anders sieht es aus, wenn Sie außerorts geblitzt werden, wie dieses Beispiel demonstriert:

Fahrer B fährt außerorts auf der Landstraße, auf der das Tempolimit bei 100 km/h liegt. Er hält sich nicht an die vorschriften und wird mit 135 km/h geblitzt. Auch er ist also 35 km/h zu schnell gefahren. Statt der 160 Euro zahlt er jedoch nur ein Bußgeld von 120 Euro. Er erhält nur einen Punkt in Flensburg und muss in der Regel nicht mit einem Fahrverbot rechnen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.