Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Welche Richtgeschwindigkeit gilt für Pkw und Motorräder auf Autobahnen? Hier erfahren Sie es!
Welche Richtgeschwindigkeit gilt für Pkw und Motorräder auf Autobahnen? Hier erfahren Sie es!

Jedem Autofahrer ist das Konzept der Höchstgeschwindig­keit ein Begriff. Hält er sich nämlich nicht daran und wird ertappt, drohen Bußgelder, Punkte in Flensburg und Fahrverbote. Anders sieht es beim Terminus der Richtge­schwindigkeit aus. Zwar haben viele die Bezeichnung schon einmal gehört, aber bei weitem nicht jeder kann die genaue Definition benennen.

Das Ziel dieses Ratgebers ist es, diesen Umstand zu ändern. Hier erfahren Sie genau, was es mit der Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn in Deutschland auf sich hat, welche Verkehrszeichen diese aktuell darstellen und wie diese Geschwindigkeitsvorgabe im nahen europäischen Ausland geregelt ist.

Was bedeutet Richtgeschwindigkeit?

Viele stellen sich zunächst die Frage: Was ist eigentlich unter Richtgeschwindigkeit zu verstehen? Dabei handelt es sich um eine Art der Geschwindigkeitsempfehlung, die so seit 1978 auf deutschen Kraftfahrstraßen und Autobahnen existiert. Ist nichts anderes vorgegeben, beträgt die Richtgeschwindigkeit exakt 130 km/h.

Hierbei handelt es sich aber nicht um eine Pflichtvorgabe. Autofahrern wird schlichtweg empfohlen, nicht schneller zu fahren, schon gar nicht wenn die Verkehrslage unübersichtlich ist. Doch für welche Kfz ist die auf der Autobahn empfohlene Richtgeschwindigkeit denn nun vorgesehen? Auch diese Frage lässt sich schnell beantworten:

  • Können Fahrzeuge eine Geschwindigkeit von 130 km/h erreichen und wiegen weniger als 3,5 t, dann sind sie von der Empfehlung betroffen.
  • Daraus folgt: Lkw, welche nicht schneller als 80 km/h fahren dürfen, sind grundsätzlich von der Richtgeschwindigkeit ausgeschlossen.
Missachten Sie die Richtgeschwindigkeit, erwartet Sie in der Regel keine Sanktion. Kommt es jedoch zu einem Unfall, der bei Beachtung der Tempo-Empfehlung hätte verhindert oder zumindest geschmälert werden können, droht ein Urteil zur Mithaftung. Das heißt, Sie bzw. Ihre Versicherung muss die entstandenen Kosten mittragen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die Verkehrszeichen des Richtgeschwindigkeitsgebots

Wie andere Verkehrsgebote besitzt auch die Richtgeschwindigkeit ein offizielles Schild. Die Verkehrszeichen 380 und 381 stellen Beginn und Ende von Richtgeschwindigkeiten in weißer Schrift auf blauem Grund dar. Jedoch kam es im April 2013 zu einer Neufassung der Straßenverkehrsordnung (StVO). In Folge dessen wurden die Verkehrszeichen ohne Ersatz gestrichen.

Richtgeschwindigkeit auf einer Landstraße ist eher unüblich.
Richtgeschwindigkeit auf einer Landstraße ist eher unüblich.

Richtgeschwindigkeiten können jedoch auch in Zukunft noch auf dem Verkehrszeichen 393, der Informationstafel an Grenzübergängen, zu sehen sein. Diesbezüglich hat die Neufassung der StVO keine Änderungen nach sich gezogen.

Richtgeschwindigkeit im Ausland

Sie fahren oft mit Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie dabei auf deutschen Straßen unterwegs sind. Denn das Konzept der Richtgeschwindigkeit ist im europäischen Ausland nur vereinzelt vertreten.

So gab es beispielsweise vor über 50 Jahren in der Schweiz einen Testlauf dazu. Dabei zeigte sich, dass sich Autofahrer selbst unter extremen Wetterbedingungen nur selten solchen Tempo-Empfehlungen unterordnen. Ähnliche Beobach­tungen werden auch bei uns immer wieder gemacht. Trotz allem ist Deutschland nicht das einzige Land, in dem das Konzept teilweise immer noch Anwendung findet. Auch Nationen wie

Die Briten nutzen Richtgeschwindigkeitsvorgaben unter anderem auch dafür, um damit Straßen zu kennzeichnen, bei der eine Höchstgeschwindigkeitsänderung ansteht, welche noch nicht offiziell genehmigt wurde.

In Deutschland ist hauptsächlich die Autobahn von der Richtgeschwindigkeit über 130 km/h betroffen. Auf Landstraßen sind Gebote dieser Art nur selten anzutreffen.

FAQ: Richtgeschwindigkeit

Was ist die Richtgeschwindigkeit?

Die Richtgeschwindigkeit ist eine Empfehlung, nicht schneller zu fahren als 130 km/h.

Wo und für wen gilt die Richtgeschwindigkeit?

Die Richtgeschwindigkeit gilt auf deutschen Autobahnen für Fahrzeuge, die bauartbedingt 130 km/h fahren können und weniger als 3,5 t wiegen.

Droht ein Bußgeld, wenn ich die Richtgeschwindigkeit nicht einhalte?

Nein, für die Überschreitung gibt es kein Bußgeld, denn die Richtgeschwindigkeit ist nicht verpflichtend, sondern wie gesagt nur eine Empfehlung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.