Tempolimit in Schweden: Gesetzliche Vorgaben zu Geschwindigkeiten

Sind Sie auf den Straßen Schwedens unterwegs, gelten die dortigen Verkehrsregeln. Zu diesen gehören selbstverständlich auch Geschwindigkeitsvorgaben. Halten Sie sich nicht an ein Tempolimit in Schweden, greift der Bußgeldkatalog.

VerstößeSanktionen
20 km/h zu vielab 250 EUR
mehr als 50 km/h zu vielab 420 EUR

FAQ: Tempolimit in Schweden

Gibt es eine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung in Schweden?

Nein. Im Gegensatz zu den meisten Tempolimits in Europa gibt es in Schweden keine allgemeinen Vorgaben zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit. Autofahrer müssen also immer darauf achten, was durch die Verkehrszeichen angeordnet wird.

Welche Bußgelder drohen in Schweden bei Verstößen gegen das Tempolimit?

Missachten Sie in Schweden ein gültiges Tempolimit, wird das recht teuer. Bei einer Überschreitung von 20 km/h werden bereits 250 Euro fällig. Weitere Sanktionen für Geschwindigkeitsverstöße finden Sie in der Tabelle hier.

Ist eine Vollstreckung schwedischer Bußgelder in Deutschland möglich?

Ja. Schwedische Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro können in Deutschland vollstreckt werden. Fahrverbot sind allerdings nur in Schweden gültig.

Schweden: Die Höchstgeschwindigkeit wird die Schilder angeordnet

Ein allgemeines Tempolimit gilt in Schweden nur für bestimmte Fahrzeuge.
Ein allgemeines Tempolimit gilt in Schweden nur für bestimmte Fahrzeuge.

In Schweden schreibt die Straßenverkehrsordnung („Trafikforordning“) nur für ganz bestimmte Fahrzeuge ein allgemeines Tempolimit vor. So sind unter anderem für Busse, Gespanne und Fahrzeuge über 3,5 t Gesamtgewicht allgemeine Vorgaben festgelegt. Ansonsten sind die erlaubten Geschwindigkeiten immer durch Verkehrszeichen angeordnet. Das bedeutet, dass es je nach Straße, Region und Wetterlage unterschiedliche Vorgaben zu beachten gilt. Allerdings richten sich ein vorgegebenes Tempolimit in Schweden in der Regel auch nach den in der EU allgemein gültigen Geschwindigkeiten.

Wie schnell darf man nun in Schweden fahren? Üblicherweise liegt innerorts die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch in Schweden bei 50 km/h. Sofern Verkehrsschilder keine anderen Vorgaben machen, gilt dieses Tempolimit auch in Schweden für alle Fahrzeugtypen. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Sie in Schweden dann ebenfalls darauf achten, mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind.

Auf Landstraßen liegt die übliche Geschwindigkeitsbeschränkung in Schweden für PKW und Motorräder bei 70 km/h. Sind höhere Geschwindigkeiten zulässig oder ein niedrigeres Tempo angesagt, wird dies durch entsprechende Verkehrszeichen angezeigt.  Gespanne und Fahrzeuge über 3,5 t dürfen auf Landstraßen jedoch generell nicht schneller fahren als 70 km/h.

Schweden: Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn

Auf Schnellstraßen und Autobahnen müssen Sie dann in der Regel tatsächlich Unterschiede zwischen den Fahrzeugen beachten. Für Fahrzeuge bis 3,5 t und Motorräder liegt das Tempolimit in Schweden hier bei maximal 110 km/h. Auf einigen Teilbereichen sind 120 km/h zulässig, allerdings ist dies eher selten der Fall. Achten Sie in jedem Fall immer auf die entsprechenden Verkehrszeichen, denn Abschnitte ohne Geschwindigkeitsbegrenzung gibt es in Schweden nicht.

Sind Sie mit einem Fahrzeug mit mehr als 3,5 t Gesamtgewicht bzw. einem LKW oder Bus unterwegs, dürfen Sie auf Autobahnen und Schnellstraßen grundsätzlich höchstens 90 km/h schnell sein. Für Gespanne, egal ob PKW oder LKW sind hingegen nur 80 km/h zulässig.

Nachfolgend haben wir die üblichen Tempolimits in Schweden zusammengefasst:

 PKW
Motorrad
Ge­spanneFahr­zeuge über 3,5 t
inner­orts50 km/h50 km/h50 km/h
Land­straße70 km/h
(mit­unter mehr er­laubt)
70 km/h70 km/h
Schnell­straße110 km/h80 km/h90 km/h
Auto­bahn110 km/h
(120 km/h)
80 km/h90 km/h

Schwedische Bußgelder: In Deutschland ein Thema

Überschreiten Sie in Schweden eine Geschwindigkeitsbegrenzung, fallen die Bußgelder vergleichsweise hoch auch.
Überschreiten Sie in Schweden eine Geschwindigkeitsbegrenzung, fallen die Bußgelder vergleichsweise hoch auch.

Ein Geschwindigkeitsverstoß kann in Schweden vergleichsweise teuer werden. Überschreiten Sie das Tempolimit in Schweden beispielsweise um 20 km/h, werden umgerechnet mindestens 250 Euro fällig. Sind Sie sogar mehr als 50 km/h zu schnell, beginnen die Bußgelder hier bei etwa 420 Euro. Die Höhe der Sanktionen ist allerdings auch davon abhängig, welche Höchstgeschwindigkeit gilt. So fallen Bußgelder bei Höchstgeschwindigkeiten bis 50 km/h höher aus als bei Tempolimits ab 50 km/h. Das bedeutet in der Regel, dass Verstöße innerorts härter geahndet werden.

Erhalten Sie einen Bußgeldbescheid aus Schweden sollten Sie einen solche nicht ignorieren. Als Mitglied der Europäischen Union hat Schweden den EU-Rahmenbeschluss zur Vollstreckung von Geldsanktionen in nationales Recht umgesetzt. Demnach können schwedische Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro in Deutschland vollstreckt werden. Angesichts der hohen Summen bei Geschwindigkeitsverstößen, ist eine Vollstreckung also nicht unwahrscheinlich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Tempolimit in Schweden: Gesetzliche Vorgaben zu Geschwindigkeiten
Loading...

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.