Führerschein der Klasse CE: Was darf ich damit fahren?

Was ist im Führerschein der Klasse CE enthalten?
Was ist im Führerschein der Klasse CE enthalten?

„Mit der Führerscheinklasse CE können Sie Lkw fahren.“ Ganz so einfach, wie es klingt, ist es aber nicht, immerhin gibt es eine Reihe verschiedener Lkw-Führerscheine: C, CE, C1 und C1E. Der Unterschied liegt vor allem im kombinierten Gewicht von Lkw und Anhänger.

Anders als z. B. die Klasse D1E (Bus-Führerschein), berechtigt die CE-Klasse nicht zur Personenbeförderung, auch wenn Bus und Lkw sich bezüglich ihrer zulässigen Gesamtmasse oft ähneln.

Weil der Erwerb des Führerscheins der Klasse CE zum Führen schwerer Kfz von über 3,5 Tonnen berechtigt, werden an den Fahrer besondere Erwartungen gestellt. Welche das sind, wie teuer die Ausbildung werden kann und welche Kfz Sie später damit führen dürfen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die Fahrerlaubnis der Klasse CE erlaubt das Führen schwerer Lastzüge

Bekannt als Lkw-Führerschein befähigt die CE-Klasse zum Führen von Kfz über 3,5 Tonnen.
Bekannt als Lkw-Führerschein befähigt die CE-Klasse zum Führen von Kfz über 3,5 Tonnen.

Der CE-Führerschein ist ein reiner Lkw-Schein. Tatsächlich erweitert er die übrigen Lkw-Klassen C, C1, und C1E, indem er nicht nur das Führen leichter und schwerer Lkw, sondern sogar schwerer Lastzüge erlaubt.

In gewisser Hinsicht wird der Führerschein der Klasse C durch den CE-Schein erweitert. Erstere berechtigt allgemein zum Führen von Lkw über 3.500 Kilogramm mit einem Anhänger bis 750 Kilogramm. Durch den CE-Führerschein dürfen dessen Inhaber dann auch Anhänger mit mehr als 750 Kilogramm zulässiger Gesamtmasse (zGM) ziehen.

Folgende Fahrerlaubnisklassen sind im Führerschein der Klasse CE enthalten: BE, C1E, T. Wenn Sie bereits einen D-Führerschein (zur Personenbeförderung) erworben haben, schließt der Erwerb der CE-Klasse außerdem den DE-Führerschein mit ein (Busse mit Anhänger über 750 Kilogramm).

Wie unterscheiden sich der C-, C1-, CE- und C1E-Führerschein voneinander? Insgesamt geht es bei den C-Klassen um schwere Kfz. Der Unterschied liegt in den Gewichten des Fahrzeugs und den damit kombinierbaren Anhängern (und deren Gewicht).

Nur unter diesen Voraussetzungen können Sie den CE-Führerschein machen

CE-Führerschein: Die Kosten sind meist im drei- bis vierstelligen Bereich.
CE-Führerschein: Die Kosten sind meist im drei- bis vierstelligen Bereich.

Die Führerscheinklassen C, CE, C1 und C1E haben ein Ablaufdatum. Insbesondere der Führerschein der Klasse CE bzw. C muss alle fünf Jahre erneuert werden. Des Weiteren müssen Führerscheinanwärter folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ohne den C-Führerschein keine Klasse CE: Der Vorbesitz des C-Scheins wird erwartet.
  • Mindestalter: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein und über die Grundqualifikation verfügen. Wer die beschleunigte Grundqualifikation absolviert hat, muss mindestens 21 Jahre alt sein.
  • Grundqualifikation: Sie besteht aus einer Theorie- und einer Praxisprüfung oder wird im Rahmen eines anerkannten Ausbildungsberufes (z. B. Berufskraftfahrer) erworben.

Wie bereits angedeutet, wird jedoch zwischen der maßgeblichen und der beschleunigten Grundqualifikation unterschieden:

  • „Normale“ Grundqualifikation: Theorie- und Praxisprüfung von insgesamt 450 Minuten (7,5 Stunden). Lehrgänge sind nicht erforderlich.
  • Beschleunigte Grundqualifikation: Sie umfasst eine Ausbildung von 140 theoretischen Unterrichtseinheiten zu je 60 Minuten und 10 Praxisstunden. Abschließend legt der Führerscheinanwärter eine Theorieprüfung (90 Minuten) ab. Dass es sich um die beschleunigte Grundqualifikation handelt, wird auf dem Führerschein der Klasse CE mit der Schlüsselnummer 95 vermerkt.
Wie setzen sich die Kosten für den Führerschein der Klasse CE zusammen? Neben der Ausbildung selbst fallen noch ein Erste-Hilfe-Kurs, ein Sehtest, ein ärztliches Gutachten sowie Prüfungsgebühren an. Insgesamt entstehen für den Führerschein der Klasse CE Kosten im drei- bis vierstelligen Bereich.

FAQ: Führerschein der Klasse CE

Welche Voraussetzungen gibt es für den Erwerb einer CE-Fahrerlaubnis?

Welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um einen Führerschein der Klasse CE erwerben zu können, lesen Sie hier.

Welche Kfz dürfen Sie mit einem Führerschein der Klasse CE fahren?

Mit einem Führerschein der Klasse CE ist es Ihnen erlaubt, eine Kombination aus einem Kfz der Führerscheinklasse C und einem Anhänger über 750 kg zu fahren.

Welche Kosten sind bei einem CE-Führerschein möglich?

Die Kosten für eine Fahrerlaubnis der Klasse CE liegen normalerweise im drei- bis vierstelligen Bereich. Es empfiehlt sich, die Angebote unterschiedlicher Fahrschulen zu vergleichen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Führerschein der Klasse CE: Was darf ich damit fahren?
Loading...
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.