TraffiStar S 330: Ist der Druck zu hoch, wird geblitzt!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
TraffiStar S 330 stellt eine Überschreitung der Geschwindigkeit unter Ausnutzung des Piezoeffekts fest.

TraffiStar S 330 stellt eine Überschreitung der Geschwindigkeit unter Ausnutzung des Piezoeffekts fest.

Ob unbeabsichtigt oder im vollen Bewusstsein – das Überschreiten der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit, zieht in der Regel einen Bußgeldbescheid nach sich. Dabei kann es neben dem Bußgeld im schlimmsten Falle auch zu einem Fahrverbot kommen. Das Auto für einen Monat stehenzulassen, ist vor allem dann nahezu unmöglich, wenn Sie jeden Tag damit zur Arbeit fahren müssen.

Doch nicht immer ist ein Bescheid berechtigt und kann deshalb angefochten werden. Liegen nämlich Fehlmessungen vor, können Sie Einspruch erheben. Doch um zu erkennen, wann Messfehler vorliegen können, sollten Sie wissen, wie ein Blitzer funktioniert und welche Fehlerquellen existieren.

Im folgenden Ratgeber stellen wir Ihnen den TraffiStar S 330 (ein Blitzer mit Piezosensoren) vor, inklusive dessen Aufbau und mögliche Störungen, welche die Geschwindigkeitsmessungen beeinflussen können.

TraffiStar S 330: Prinzip & Einsatzort

Die Beobachtung, die aufgrund des TraffiStar S 3300 erfolgt, ist laut Urteil des Oberlandesgerichts Jena aus dem Jahr 2008 (Az. 1 Ss 281/07) und im Sinne des Bundesgerichtshofs ein standardisiertes Messverfahren. Sie dienen dem Tatrichter im Allgemeinen zur erleichterten Begründung eines Urteils beim Geschwindigkeitsverstoß.

Der TraffiStar S 330 ist stationär sowohl inner- als auch außerhalb geschlossener Ortschaften zu verwenden.

Der TraffiStar S 330 ist stationär sowohl inner- als auch außerhalb geschlossener Ortschaften zu verwenden.

Unter Ausnutzung des sogenannten Piezoeffekts wird die Geschwindigkeit mit dem TraffiStar S 330 durch das Verfahren der Weg-Zeit-Messung erfasst. Dafür werden drei Sensoren in die Fahrbahn verlegt, die in Fahrtrichtung in einem Abstand von einem Meter hintereinander angeordnet sind. Fährt ein Auto über einen Sensor, wird ein Druck ausgeübt, der aufgrund der elastischen Verformung des Festkörpers eine elektrische Spannung erzeugt.

Auf Grundlage dessen kann der TraffiStar S 330 auch zwischen einem Pkw und einem Lkw unterscheiden. Entsprechend der jeweiligen zugelassenen Höchstgeschwindigkeit für den überwachten Streckenabschnitt, kann eine Überschreitung jeweils zugeordnet werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Die Zeit wird an den einzelnen Sensoren erfasst und die Geschwindigkeit ermittelt. Ist die Abweichung zwischen diesen Ergebnissen minimal und liegt die gemessene Geschwindigkeit über der vorgeschriebenen, wird ein Foto geschossen. Ist Ihnen gar nicht aufgefallen, dass Sie geblitzt wurden, liegt das womöglich daran, dass es sich bei diesem Messgerät um einen Blitzer ohne Blitz” handelt. TraffiStar S 330 sendet nämlich Wellen im Infrarotbereich aus, die für das menschliche Auge kaum wahrnehmbar sind.

TraffiStar S 330 als standardisiertes Messverfahren

Standardisierte Messverfahren sind vereinheitlichte, technische Prozesse, bei denen unter gleichen Voraussetzungen gleiche Ergebnisse zu erwarten sind. Grundlage bilden dabei vorher festgelegte, ganz spezifische Bedingungen zu Anwendbarkeit und zum Ablauf. Erfüllen Messgeräte zur Verkehrsüberwachung diese Voraussetzungen, können Behörden und Richter auf die Richtigkeit des Messergebnisse vertrauen.

Legen Sie Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid aufgrund von möglichen Messfehlern beim TraffiStar S 330 ein, müssen sie dies genau und zweifelsfrei begründen können, damit das Gericht nochmals ein Auge darauf wirft.

TraffiStar S 330: Messfehler & Fehlerquellen

Treten beim Traffistar S 330 Messfehler auf, ist ein Einspruch im Bußgeldverfahren denkbar.

Treten beim TraffiStar S 330 Messfehler auf, ist ein Einspruch im Bußgeldverfahren denkbar.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Fehlmessungen beim TraffiStar S 330 vermieden werden können, wenn sich ein geschultes Personal an die Bedienungsanleitung des Herstellers und die Vorgaben, die von der Physikalisch Technischen Bundesanstalt herausgegeben wurden, hält. Dazu gehört auch, dass das Messgerät TraffiStar S 330 mindestens einmal im Jahr geeicht werden sollte.

Zudem muss zweimal jährlich eine Wartung vorgenommen werden. Denn beschädigte Piezosensoren führen unter anderem zu Falschauslösungen und damit zu fehlerhaften Messungen.

Die Sensoren können außerdem fälschlicherweise reagieren bei

  • hohen Temperaturen,
  • schweren Achslasten oder
  • der Bremswirkung der Fahrzeuge

und wenn sich damit der Abstand zwischen den Messschleifen des TraffiStar S 330 verändert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.