Versteckte Blitzer: Verboten oder erlaubt?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Blitzer gehören im Straßenverkehr zum Alltag, doch sind versteckte Radarfallen erlaubt?

Blitzer gehören im Straßenverkehr zum Alltag, doch sind versteckte Radarfallen erlaubt?

Egal ob innerhalb geschlossener Ortschaften, auf der Landstraße oder der Autobahn – Blitzer können überall lauern. Sie sorgen im Straßenverkehr dafür, dass Geschwindigkeitsüberschreitungen aufgedeckt und Temposünder zur Rechenschaft gezogen werden.

Denn abhängig davon, um wie viel die Geschwindigkeit überschritten wurde, drohen Verwarn- oder Bußgelder, Punkte in Flensburg oder sogar Fahrverbote. Da Blitzer aber technische Geräte sind, die direkt an der Straße platziert und installiert werden müssen, können sie häufig schon aus einer gewissen Distanz gesehen werden.

Ist dies der Fall, können Fahrzeugführer oftmals rechtzeitig reagieren und vom Gas gehen, bevor sie wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzt werden. Um dies zu unterbinden und damit die Erfolgsquote zu erhöhen, werden von Ordnungshütern auch häufig versteckte Blitzer verwendet. Doch ist dies überhaupt erlaubt? Das erfahren Sie im Folgenden.

Dürfen Blitzer getarnt werden?

Besonders stationäre Blitzer sind nicht unberechenbar. Zumindest ortskundige Autofahrer wissen mittlerweile, wo sich diese befinden. Schwerer wird es hingegen bei mobilen Radarfallen, deren Standort jederzeit geändert werden kann. Wenn diese auch noch zusätzlich versteckt werden, steigert das die Chancen, Rasern auf die Schliche zu kommen. Wo werden die Blitzer üblicherweise versteckt? Ordnungshüter können auf verschiedene Möglichkeiten zurückgreifen, um Blitzer zu tarnen:

  • Blitzer im Heck eines Fahrzeugs verstecken
  • Für die Blitzertarnung die Umgebung nutzen (Bäume, Büsche etc.)
  • Verwendung von Tarnnetzen

Sind versteckte Blitzer aber nun eigentlich erlaubt? Die mobile Radarfalle zu verstauen, ist wohl die am häufigsten verwendete Methode der Blitzertarnung. Ordnungshüter positionieren sich mit ihrem Fahrzeug am Straßenrand – der darin befindliche Blitzer kann von Autofahrern wenn überhaupt nur auf eine geringe Distanz entdeckt werden und dann ist es häufig schon zu spät.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Raser auf diese Weise zu überführen, hat sich bei der Geschwindigkeitsmessung etabliert. Demnach sind getarnte Blitzer nicht verboten. Das bedeutet, dass für Ordnungshüter grundsätzlich keine Pflicht besteht, die Blitzer für Fahrzeugführer sichtbar aufzustellen.

Es lässt sich also festhalten: Versteckte Blitzer sind nicht verfassungswidrig. Aber was gilt bezüglich der Verwendung von Tarnnetzen? Sie sind zwar umstritten, aber auch Blitzer mit Tarnnetz sind nicht verboten.

Blitzer getarnt und geblitzt worden: Lohnt ein Einspruch?

Kann ich Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, wenn der versteckte Blitzer mich erwischt hat?

Kann ich Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, wenn der versteckte Blitzer mich erwischt hat?

Weil sie den Blitzer nicht gesehen haben, zweifeln betroffene Temposünder die Messergebnisse häufig an und sind verunsichert, ob die Verwendung eines getarnten Blitzers einen Einspruch begründen könnte.

Versteckte Blitzer sind zwar erlaubt, aber Messfehler können demnach trotzdem geschehen. Auch hier kann bei es bei der Einstellung der Messgeräte zu Fehlern kommen. Auch wenn der Blitzer nicht ordnungsgemäß aufgestellt wurde, kann das zu einer Verfälschung der Messergebnisse führen.

Grundsätzlich können Sie auch bei Verwendung eines versteckten Blitzers Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen. Droht ein hohes Bußgeld oder ein Fahrverbot, empfiehlt es sich, einen Anwalt für Verkehrsrecht einzuschalten. Dieser kann Sie über Ihre Erfolgsaussichten aufklären und gegebenenfalls auch Akteneinsicht beantragen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den B‌ußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
{ 0 Kommentare… add one }

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.