Bußgeldkatalog: Regeln zur Straßenbenutzung in Deutschland

Hier finden Sie den aktuellen Bußgeldkatalog Straßenbenutzung 2019, der die Bußgelder bei Straßenbenutzung-Verstößen laut Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert.

Tatbe­standBuß­geldPunk­teFahrverbotFVerbot
Straße verbots­widrig befah­ren (Sonder­fahr­streifen für Taxen und Busse des Linien­verkehrs oder an­dere Verkehrs­verbote)15 €
... mit Behin­derung der Busse des Linien­verkehrs35 €
Ein­bahn­straßen­schild miss­achtet25 €
Im verkehrs­beruh­igten Ber­eich Fuß­gänger behin­dert15 €
... mit Gefähr­dung75 €1
Im Fuß­gänger­bereich bei nicht zugelas­senem Fahr­zeug­verkehr Fuß­gänger gefähr­det70 €1
vor­geschrie­bene Fahrt­richtung nicht be­folgt10 €
... mit Gefähr­dung15 €
... mit Sach­beschä­digung25 €
Geh­weg, Grün­anlagen oder Seiten­streifen befah­ren10 €
... mit Behin­derung15 €
... mit Gefähr­dung20 €
Gegen das Rechts­fahr­gebot versto­ßen15 €
Fahren trotz Fahr­verbotes wegen Smog-Alarm oder einer an­deren öffent­lich bekan­nt gemach­ten Anord­nung80 €1
Befah­ren des Kreis­verkehrs in fal­scher Rich­tung (Kfz)25 €

Weitere Ratgeber zum Thema “Straßennutzung”

Hier finden Sie Informationen für die Benutzung spezieller Straßen oder Straßenabschnitte:

Regeln zu Benutzung der Straßen in Deutschland

Der Bußgeldkatalog zur Straßenbenutzung umfasst Sanktionen für fast jede Art von Verkehrsteilnehmern.
Der Bußgeldkatalog zur Straßenbenutzung umfasst Sanktionen für fast jede Art von Verkehrsteilnehmern.

Laut StVO müssen die Fahrbahnen der Straße genutzt werden, wobei die Seitenstreifen nicht genutzt werden sollen. Weiterhin muss man grundsätzlich so weit rechts wie möglich fahren, allerdings ohne sich selbst oder den Verkehr dabei in Gefahr zu bringen.

Außerdem darf man Linienbusse und weitere Fahrzeuge, die den Sonderfahrstreifen nutzen, nicht behindern. Während des Überholvorgangs im Straßenverkehr ist es allerdings gestattet, auf der linken Fahrbahn zu fahren.

Die wichtigsten Verkehrsregeln laut StVO in Deutschland auf einen Blick

  • Generell gilt: Der abbiegende Verkehr muss dem entgegenkommenden Verkehr Vorfahrt gewähren. Dies wird jedoch meist anhand der Verkehrszeichen angezeigt.
  • Abknickende Vorfahrt: Blinken? Sollte die Vorfahrtsstraße nach links oder rechts einknicken und Sie möchten dieser folgen, dann muss laut Verkehrsregeln beim Abbiegen geblinkt werden.
  • Wer hat in einem Kreisverkehr Vorfahrt und wie muss geblinkt werden? Generell gilt hier, dass der Verkehr, der sich im Kreisverkehr befindet, Vorfahrt hat. Der Verkehrsteilnehmer, der in den Kreis hineinfährt, muss, wie auf den Verkehrszeichen angezeigt, Vorfahrt gewähren und darf nicht blinken. Es wird lediglich das Herausfahren aus dem Kreis durch den Fahrtrichtungsanzeiger angekündigt.
    • Ausnahme: Fehlt die Kreisverkehrsbeschilderung, haben die einfahrenden Fahrzeuge Vorfahrt und die Fahrzeuge auf der Kreisverkehrsfahrbahn sind wartepflichtig.
  • Abgesenkter Bordstein = Vorfahrt? Laut § 10 der StVO muss sich derjenige, der “aus einem Grundstück, aus einer Fußgängerzone, aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf die Straße oder von anderen Straßenteilen oder über einen abgesenkten Bordstein hinweg auf die Fahrbahn” möchte, so verhalten”, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Laut Verkehrsregeln darf er also erst fahren, wenn der restliche Verkehr an ihm vorbei ist.

Spezifische Informationen über Verkehrsregeln

Welche Regeln sollten Sie hier beachten?

Sonderrechte für Polizei und Rettungskräfte

Nicht jedes Fahrzeug in Deutschland muss sich im Straßenverkehr an dieselben Verkehrsregeln halten. Betroffene Fahrzeuge sind zum Beispiel die Feuerwehr, die Polizei und Rettungswagen, allerdings auch die Müllabfuhr und die Straßenreinigung. Dabei dürfen letztere beispielsweise auf Gehwegen fahren oder im Halteverbot halten insofern es die Sicherheit des Verkehrs nicht beeinträchtigt. Fahrzeugen mit angeschaltetem Blaulicht, wie Polizeiwagen, muss man allerdings laut dem Wegerecht freie Bahn schaffen.

Auf Fußgänger Rücksicht nehmen

Selbst wenn laut StVO Vorfahrt besteht, sollte auf schwächere Verkehrsteilnehmer Rücksicht genommen werden.
Selbst wenn laut StVO Vorfahrt besteht, sollte auf schwächere Verkehrsteilnehmer Rücksicht genommen werden.

Grundsätzlich müssen Autofahrer Rücksicht auf Fußgänger nehmen, da es leicht durch die Nichteinhaltung der Verkehrsregeln zu einem Unfall kommen kann und sie durch Kraftfahrzeuge verletzt werden können. Vor allem im verkehrsberuhigten oder im Fußgängerbereich bei nicht gestattetem Fahrzeugverkehr drohen ansonsten bei einer Gefährdung die höchsten Strafen im Bußgeldkatalog Straßenbenutzung. Ein blaues Verkehrszeichen mit spielenden Kindern auf ihm deutet auf einen verkehrsberuhigten Bereich hin. Dort ist zufolge der StVO auf die Schrittgeschwindigkeit des Wagens zu achten, also maximal 10 km/h. Auch Fahrräder müssen sich an diese Verkehrsregeln halten.

Tipps für die Straßenbenutzung

Es gibt Straßenverhältnisse, die besondere Fahrweisen erfordern. Wie Sie sich in solchen Situationen verhalten sollten, erfahren Sie in diesen Ratgebern:

Straßenbenutzung von Radfahrern

Auch wenn einige Radfahrer es ignorieren, besteht laut StVO eine Pflicht, den Radweg zu benutzen, insofern dieser durch Zeichen 237, 240, 241 gekennzeichnet ist. Laut §2 StVO Absatz 4 darf ein Radweg auch nicht entgegen der Fahrtrichtung genutzt werden, es sei denn er ist mit dem Zusatzzeichen “Radverkehr frei” gekennzeichnet ist. Gibt es allerdings keinen Radweg, müssen die Fahrradfahrer laut der Verkehrsregeln die Straße nutzen, es sei denn, es handelt sich hierbei um eine Autobahn.

Straßenbenutzungsgebühren: Maut in Deutschland

Straßenbenutzungsgebühren Lkw

Ein Dorn im Auge jedes sparsamen Autofahrers ist die Straßenbenutzungsgebühr, auch Maut genannt. Dabei gibt es in Deutschland auch eine Maut für Lkw mit mindestens 12 Tonnen Gesamtgewicht bei Nutzung der Autobahn.

In Deutschland werden die Kosten der Maut durch ein satellitengestützes System berechnet. Dazu muss sich jeder Lkw-Fahrer ein sogenanntes On-Board-Unit (OBU) in das Fahrzeug einbauen. Tut er dies nicht, muss er die Gebühren zuvor mittels eines Terminals oder des Internets begleichen.

Durch die Lkw-Maut soll die Straßennutzung finanziert werden. Dabei sollen sich vor allem auch Fahrzeuge aus anderen Ländern an den Kosten beteiligen.

Straßenbenutzungsgebühren Pkw

Zum Ärgernis vieler deutschen Pkw-Fahrer sollte 2017 die Pkw-Maut eingeführt werden. Die Kosten für die Nutzung der Straßen sollen jedoch nicht durch neue Steuern abgedeckt werden, sondern mit der Kfz-Steuer verrechnet werden.

Ausländische Touristen, die in Deutschland mit dem Pkw fahren, werden ebenfalls zur Kasse gebeten. Sie haben die Wahl zwischen einer 10-Tages, einer Monats- oder Jahresvignette. Die Kosten belaufen sich für die Touristen zwischen 2,50 € und 40 €.

Spezifische Informationen: Fahrweisen & welche Bußgelder dabei drohen

Befahren von Umweltzonen laut StVO

Die Straßenverkehrsordnung regelt auch Umweltzonen in einer Stadt.
Die Straßenverkehrsordnung regelt auch Umweltzonen in einer Stadt.

Als Umweltzone werden solche Örtlichkeiten bezeichnet, die nur von Autos befahren werden dürfen, die eine bestimmte Plakette besitzen, welche einen geringen Schadstoffausstoß darlegt. Ein komplettes Einfahrtsverbot wird hingegen von Vorschriftszeichen 250 ausgesprochen. Um die Luftqualität der jeweiligen Gebiete zu verbessern, wurden die Umweltzonen eingeführt. Seit März 2007 sollten Pkw und Lkw ihre jeweilige Feinstaubplakette sichtbar am Fahrzeug mit sich führen. Befährt man nun doch versehentlich oder willentlich eine Umweltzone und besitzt keine solche Plakette, wird zufolge der StVO ein relativ hoch angesetztes Bußgeld von 80 Euro fällig.

Fahrverbot bei Smog-Alarm

Neben der Gefährdung von Fußgängern droht bei der Benutzung der Fahrbahn trotz Smog-Alarms oder ähnlichem ein vergleichsweise hohes Bußgeld gemäß StVO. Smog ist die Anreicherung von Abgasen oder ähnlichen Schadstoffen in einem Ausmaße, das die Gesundheit oder die Sicht beeinträchtigt. Das Fahrverbot bei Smog ist nicht verwunderlich, denn schließlich passiert bei den eingeschränkten Sichtverhältnissen leichter ein Unfall. Allerdings tritt dieser Fall in Deutschland relativ selten ein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...
{ 274 Kommentare… add one }
  • Herbert 19. Februar 2016, 21:21

    Ich bin heute mit meinen LKW 26 Tonner durch Duisburg. Wurde geblitzt. Dachte erst mal ich wäre zu schnell gewesen.
    Dann ist mir aufgefallen das ein durchfahrtsverbot auf der Strasse über 7,5 Tonnen war.
    Ich denke der hat mich deswegen geblitzt.
    Was kostet es mich?

    • bussgeld-info.de 22. Februar 2016, 11:26

      Hallo Herbert,

      wenn Sie das Verkehrszeichen 253 missachtet haben, kann ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro auf Sie zukommen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Dennis 23. Februar 2016, 13:06

    Hallo, ich bin vorhin versehentlich mit dem Lkw 18 t. Bei Lippstadt auf der B55 über die Brücke gefahren die für Lkw ab 7,5 t gesperrt ist. Ich wurde dort mit 20-30 km/h wegen der Gewichtsklasse geblitzt.

    Was kommt auf mich zu an Strafe?

    • bussgeld-info.de 25. Februar 2016, 10:55

      Hallo Dennis,

      bei Missachtung des Verkehrszeichens 253 kann laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro erhoben werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Daniel 26. Februar 2016, 19:33

    Halle was kostet es ich bin mit ein 40 tonner mit Masse von 15 Tonnen in der Radarfalle für 2,8 Tonnen gefahren mit was muss ich rechnen

    • bussgeld-info.de 29. Februar 2016, 12:23

      Hallo Daniel,

      bei Missachtung des Verkehrszeichens 253 kann laut Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro erhoben werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Björn 1. April 2016, 17:45

        Ich bin in Hagen zu 1 Kreuzung zu früh abgebogen konnte dort nicht mehr wenden da die Kreuzung auf 2 Spuren war. Daher war ich gezwungen in die Straße einzufahren jedoch verbot für LkW 253 was kommt auf mich zu?

        • bussgeld.info.de 4. April 2016, 9:53

          Hallo Björn,

          der Frage entnehme ich, dass Sie mit einem Lkw unterwegs waren. Das Benutzen einer Straße, welches für Sie durch das Zeichen 253 gesperrt war, wird mit einem Bußgeld in Höhe von 75 € geahndet.

          Ihr Bussgeld-Info Team

        • Dennis 17. April 2016, 21:35

          Heey ich bin in Hagen auch wegen dem selben vergehen geblitz worden.
          Märkischer Ring zw Rathaus Straße und Emil Platz.
          Hast du schon Bescheid bekommen was du zahlen musst und wie viele Punkte es sind?
          Mein Lkw hatt 12 Tonnen
          LG

  • Veit 2. April 2016, 16:47

    Hallo,
    ich wurde heute zwei Mal mit einem Bus auf einer Strecke geblitzt, auf der nur 7,5 Tonnen erlaubt waren.
    Was kommt nun auf mich zu?
    Vielen Dank.

    • bussgeld-info.de 4. April 2016, 9:34

      Hallo Veit

      wenn Sie mit einem Kraftomnibus eine Strecke befahren, die mit einem Verbotszeichen (Verkehrszeichen 250 o. ä.) gesperrt war, erhalten Sie in der Regel ein Bußgeld von 25 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Anja S. 11. April 2016, 21:10

    Hallo mich interessiert es brennend ob ich mit e-bike, e-sooter oder auch e- roller mit einer höchstgeschwindigkeit von 25km/h auch geh- und radwege benutzen darf?

    • bussgeld-info.de 14. April 2016, 9:34

      Hallo Anja,

      das Befahren von Radwegen ist mit motorisierten Zweirädern in der Regel innerorts nur dann zulässig, wenn ein entsprechendes Hinweisschild “Mofas frei” angebracht ist. Außerorts dürfen Radwege von Moofas benutzt werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ricky 12. April 2016, 23:12

    Hallo bin heute mit meinen 40 Tonner in eine 12 Tonnen Straße durch gefahren was kommt da auf mich jetzt zu habe schon Punkte wegen Geschwindigkeit und überholen im Überholverbot ist da jetzt wider ein Punkt dabei oder nur eine Geldstrafe

    Danke im voraus schon

    • bussgeld-info.de 14. April 2016, 10:16

      Hallo Ricky,

      in der Regel müssen Sie bei Ihrem Vergehen mit einem Bußgeld rechnen, wenn die Straße durch ein entsprechendes Zeichen für LKWs über 12 t gesperrt wurde. Allerdings ist dies auch von den genauen Umständen abhängig und ob Ihnen zudem Vorsatz vorgeworfen werden kann.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Danny 15. April 2016, 6:53

    Hallo,

    Ich bin mit 30t mit gefahrgut in eine Straße gefahren wo nur 2,8t erlaubt war
    Was wird auf mich zukommen?

    • bussgeld.info.de 18. April 2016, 9:39

      Hallo Danny,

      ein Verstoß gegen das Vorschriftszeichen, welches die Benutzung einer Straße auf Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von 2,8 t beschränkt, wird in der Regel mit einem Bußgeld in Höhe von 75 Euro geahndet.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Dennis 17. April 2016, 21:30

    Heey
    Sie benutzten mit einem Kraftfahrzeug über 3,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse ausgenommen PKW und kom den Verkehrsbereich obwohl dieser für Sie durch Zeichen 253 gesperrt war

    Mein Lkw hatt eine zusätzliche gesamtmasse von 12 Tonnen. Ich liefere Matratzen in den Innenraum der Städte aus.

    Auf was muss ich mich einstellen
    Bußgeld in Höhe?
    Und Punkte?

    LG Dennis

    • bussgeld-info.de 18. April 2016, 8:35

      Hallo Dennis,

      in der Regel wird bei Missachtung des Verkehrszeichens 253 ein Bußgeld von 75 Euro fällig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Michael . D 4. Mai 2016, 13:41

    Michael . D
    Sehr geehrtes Info-Team,
    Ich bin mit einem LKW/Sattelaufliege mit einem Gewicht von ca. 40 Tonne geblitzt .
    Ich finde zu diesem verstoß, keine Punkte Tabelle.
    Es wird geschrieben dass ich folgende Ordnungswidrigket(en) begangenhaben.
    Mit einem Kraftfahrzeug über 3.5t zug.Gesamtmasse ( AusgenommenPKW und KOM ) den verkehrsbereich , obwohl dieser für Sie durch Zeichen250 gesperrt war.
    Verletzte Vorschriften :-
    “ Paragraph 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, Paragraph 49 StVO; Paragraph 24 StVG; 141.1 BKat “.
    Mit welcher Strafe muß ich rechnen ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael . D

    • bussgeld.info.de 6. Mai 2016, 9:31

      Hallo Michael D.,

      es erwartet Sie vermutlich ein Bußgeld in Höhe von ca. 75 Euro.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Peter 20. Mai 2016, 8:11

    Guten Tag,

    Folgendes Problem. Transportieren von Möbeln auf Landwirtschaftlich genutzten Anhänger mit grünen Kennzeichen. Kann mir da einer sagen was ich zu befürchten habe? Habe den Schein auch erst seid einem Dreiviertel Jahr. Ich muss dazu sagen ich wusste das vorher nicht das so etwas nicht erlaubt ist.

    Mit freundlichen Grüßen

    • bussgeld.info.de 23. Mai 2016, 9:51

      Hallo Peter,

      für grüne Kennzeichen gelten strenge Auflagen. Bei einer Zweckentfremdung kann der Tatbestand einer Steuerhinterziehung in Frage kommen. Kontaktieren Sie hierzu am besten einen Anwalt.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ljubo 24. Mai 2016, 12:06

    Hallo zusammen,

    Bin Berufskraftfahrer und fahre LKW 40 T.
    Gestern Nacht würden wir von der B 295 von der Polizei durch die Stadt Renningen umgeleitet. Grund kenne ich nicht. Nach paar hundert Metern habe ich gemerkt, das durch Verkehrsschild 253 diese Strasse eigentlich für LKW-s gesperrt ist und es ist generell nur 30 erlaubt. Habe mich an Geschwindigkeit gehalten aber trotzdem würde ich dort geblitzt.
    Lieber Bussgeld-Info Team,
    womit muss ich rechnen, und kann ich mich irgend wie dagegen wehren wenn irgend ein Bussgeld oder strafe kommt?
    Vielen dank im voraus!

    • bussgeld-info.de 26. Mai 2016, 9:33

      Hallo Ljubo,
      für die Missachtung des Verkehrsschildes wird in der Regel ein Bußgeld in Höhe von 75,00 Euro fällig.

      Sie haben die Möglichkeit Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einzulegen. Dies ist immer innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt des Bescheids möglich. Ob es sich in Ihrem Fall lohnt, sollten Sie zusammen mit einem Rechtsanwalt abwägen. Wir dürfen keine kostenlose Rechtsberatung geben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Ute S. 3. Juni 2016, 13:32

    Hallo, habe nachts um 1:40 auf einem Sonderfshrstreifen für Buslimie und Taxen geparkt. Nur ganz kurz ca. 3 min. Jetzt soll ich 35€ auch wegen Behinderung von Bussen und Taxen zahlen. Soll ich gegen die Behinderung Einspruch erheben?
    Grüße

    • bussgeld-info.de 6. Juni 2016, 9:42

      Hallo Ute,

      in den meisten Fällen sind Busspuren mit einem absoluten Halteverbot gekennzeichnet. Außerdem waren Sie nicht dazu berechtigt, die Spur überhaupt zu befahren. Ein Einspruch wäre somit höchstwahrscheinlich nicht erfolgreich.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Stephan 9. Juni 2016, 11:27

    Ich habe einen Feldweg befahren, der gesperrt war durch Zeichen 250 (Verbot für Fahrzeuge aller Art) mit Zusatzzeichen 1026-38 (land- und forstwirschaftlicher verkehr frei),

    Welche Strafe droht mir?

    • bussgeld.info.de 13. Juni 2016, 8:36

      Hallo Stephan,

      das verbotswidrige Befahren einer Straße wird in der Regel mit einem Bußgeld in Höhe von 15 Euro geahndet.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Stephan 9. Juni 2016, 12:54

    Nachtrag: Feldweg wurde mit Auto befahren

  • Marco V. 16. Juni 2016, 20:31

    Hallo bußgeld-info

    Ich bin mit einem LKW/Sattelauflieger mit einem Gewicht von uber 3,5t uber einen brucke auf der B55 gefarhen der vor mein lkw gespert war. Brucke fur lkw gespert uber 3,5t wegen bruckenschade.
    Folgenes ist mir angeschrieben,

    Sie benutzten mit einem kraftfarzeug über 3,5t zul. Gesamtmasse (ausgenommen PKW und KOM) den verkerhsbereich, obwohl dueser fur sie durch Zeichen 250 gespert war.
    Nach einem schreiben “ Paragraph 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, Paragraph 49 StVO; Paragraph 24 StVG; 141.1 BKat “ , bin gespant was fur bußgeld ich bekommen werde, kan einen von bußgeld-info mir sagen wie hoch das bußgeld sein konte??

    Gruße,
    Marco aus Holland.

    • bussgeld.info.de 20. Juni 2016, 9:41

      Hallo Marco V.,

      in der Regel wird in einem solchen Fall ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro fällig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Andre 22. Juni 2016, 15:04

    Hallo
    ich bin vor kurzem über die Brücke gefahren Leverkusener auf der A1 bei Köln die ist ja für 3,5 t gesperrt
    Bin nicht zu schnell gefahren wurde aber trotzdem geblitzt
    was erwartet mich jetzt kann mir jemand genaues sagen
    Danke im voraus
    mfg

    • bussgeld-info.de 23. Juni 2016, 9:09

      Hallo Andre,

      damit haben Sie eine Straße verbotswidrig befahren und sollten in der Regel mit einem Bußgeld von 15 Euro rechnen. Warten Sie bestenfalls aber erst einmal Ihren Bußgeld-Bescheid ab. Dort steht Ihre genaue Strafe drin.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Markus K. 25. Juni 2016, 18:50

    Hallo
    Bin heute auf der B55 bei Lippstadt mit einem leeren 7,5t LKw durch eine Baustelle gefahren die mit einem Durchfahrtsverbot für LKw ab 7,5t versehen war was ich leider zu spät bemerkt habe und wurde darauf hin geblitzt.
    Was für eine Strafe kann man da wohl erwarten.
    Gruß Markus

    • bussgeld-info.de 27. Juni 2016, 9:12

      Hallo Markus,

      in der Regel ist nur ein geringes Verwarngeld in Höhe von 20 Euro fällig, wenn Sie das Verkehrszeichen missachtet/übersehen haben.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Bodo F. 26. Juni 2016, 21:02

    Hallo,
    ich bin mit meinem Wohnmobil 7,49 to, auf der A1 von Dortmund kommend zwischen Burscheid und Kreuz Köln-Leverkusen, an einer sich um 8 Km aufgestauten, zeitweise stehenden LKW Kolonne, in angemessener Geschwindigkeit vorbei gefahren.
    Dieser Stau wurde verursacht durch Abbieger, (LKW über 3,5 to) die durch die Sperrung der A1 Brücke über den Rhein, Köln umfahren müssen. Auf diesem 3 Spurigen Teilstück ist Überholverbot für LKW. Die Abfahrt Leverkusen-West, liegt hinter dem Kreuz Leverkusen, aber noch vor der Brücke.
    Meine Frage: Bin ich verpflichtet, mich in die Kolonne der Abbieger einzureihen, wenn ich nach Leverkusen-West zum Stadion möchte?
    Vielen Dank im Voraus
    Bodo F.

    • bussgeld-info.de 27. Juni 2016, 9:26

      Hallo Bodo,

      Ihr Sachverhalt ist uns nicht ganz klar. Auch, weil wir mit der geschilderten Verkehrssituation nicht vertraut sind. Wenn Sie in Richtung Leverkusen-West abbiegen wollen, müssen Sie sich in der Regel auch entsprechend einordnen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Bodo F 29. Juni 2016, 10:29

        Das Einordnen für die Ausfahrt Leverkusen-West kommt erst nach dem Kreuz Leverkusen. Der Rückstau von 8 Km entstand bei der Abbiegespur Kreuz-Leverkusen, weil die Abbiegespur nur 500 m lang ist und dadurch bedingt der Stau auf die rechte Spur der 3 spurigen A1 zurück staute.
        Meine Frage war, “muss ich mich wegen des Überholverbots für LKW auf diese rechte Spur mit einordnen, obwohl ich nach Leverkusen-West wollte, oder darf ich in diesem speziellen Fall, auf der mittleren Spur an dem Rückstau trotz Überholverbot vorbeifahren.
        Vielen Dank für Ihre Antwort.

        • bussgeld-info.de 30. Juni 2016, 9:36

          Hallo Bodo F.,

          handelt es sich um ein großes Wohnmobil mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen, müssen Sie sich ebenfalls an das Überholverbot halten.

          Ihr Bußgeld-Info Team

  • Ruhestörung 27. Juni 2016, 13:36

    Hallo,
    wenn an den Ortseinfahrten die Durchfahrt für LKW > 7,5to verboten, Anlieger frei ist. Wie definiert sich dann Anlieger. An-/Zulieferer und Einwohner, die den LKW auf dem eigenen Grundstück abstellen können, ist klar.
    Ist aber auch ein Einwohner Anlieger, der seinen LKW in einer ganz anderen Straße abstellt, als die in der er wohnt ?
    Der reine Wunsch zu parken kann mich ja nicht zum Anlieger machen, sonst könnte ich ja in jeder “Anlieger frei” Straße nach Herzenslust parken oder durchfahren, weil das ja mein Anliegen ist.
    Ich bin gespannt auf Eure Einschätzung. Vielen Dank dafür im Voraus.

    • bussgeld-info.de 30. Juni 2016, 8:39

      Hallo Ruhestörung,
      Zu den Anliegern gehören:

      • Bewohner von Häusern und Wohnungen der Straße
      • Besucher jener Bewohner und auch Lieferanten
      • Gäste von Hotels
      • Inhaber und Mitarbeiter von Geschäften, Büros, Praxen oder Kanzleien der Straße
      • Kundschaft dieser Gewerbe
      • Ihr Bussgeld-Info Team

      • Ruhestörung 30. Juni 2016, 14:39

        Danke erst mal für die Auflistung aber wie ist das, wenn nicht eine Straße sondern ein ganzer Ort gesperrt ist ? Darf man dann als Bewohner des Ortes irgendwo im Ort parken auch wenn man in der Straße gar nicht wohnt ?

        • bussgeld.info.de 4. Juli 2016, 9:27

          Hallo Ruhestörung,

          vermutlich würde in einem solchen Fall ein Zonenschild für Anlieger aufgestellt werden, sodass die Park-Berechtigungen nicht mehr auf separate Straßen eingegrenzt, sondern auf die gesamte Ortschaft ausgeweitet wird.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • torsten 28. Juni 2016, 1:48

    hallo habe eine strasse verbotswiedrig befahren diese dürfen nur taxis und busse befahren ..nun soll ich 20 euro bezahlen laut ihrem bussgeld katalog steht das vergehen aber mit 15 euro drin was stimmt denn da nun??

    • bussgeld-info.de 30. Juni 2016, 9:15

      Hallo Torsten,
      zusätzlich zum im Bußgeldkatalog aufgeführtem Verwarngeld fallen auch noch Gebühren. Diese könnten Ursache für die abweichende Summe sein. Auskunft erteilt Ihnen dazu die zuständige Bußgeldstelle.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Carlos da Silva 4. Juli 2016, 18:57

    Hallo, bin mit einem 40t in einer nur mit 3,5t zugelassenen Verkehrsbereich obwohl mit Verkehrszeichen 253 gesperrt. Was ist die Geldbusse und gibt es einen Punkt?
    MfG
    Carlos da Silva

    • bussgeld-info.de 7. Juli 2016, 12:21

      Hallo Carlos,

      wenn Sie mit einem Kfz (über 3,5 t) einen Bereich befahren, dessen Durchfahrt verboten war, müssten Sie 75 Euro Bußgeld und ein Punkt erwarten, aber kein Fahrverbot.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Adrian 5. Juli 2016, 18:18

    Hallo,
    Wie hoch fällt das Bußgeld aus, wenn ich mit meinem S-Pedelec (aus Sicherheitsgründen weil 70 erlaubt und 90 gefahren wird) ausserorts auf dem Fahrradweg fahre? Bzw. würde es innerorts einen Unterschied machen?
    Danke für die Info!
    Gruß,
    Adrian

    • bussgeld-info.de 7. Juli 2016, 9:18

      Hallo Adrian,
      E-Bikes dürfen nur auf Radwegen gefahren werden, wenn es das Zusatzschild „Mofas frei“ erlaubt. Für die fehlerhafte Straßennutzung wird in der Regel nur ein Verwarngeld fällig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Sebastian H. 7. Juli 2016, 9:37

    Hy ich habe heute ausversehen ein öffentlichen Park gestanden und würde erwischt habe aber von. Der Polizei nichts erfahren was droht
    Sie. Haben nur gesagt sie wissen das sie das nicht dürfen
    Ich bin direkt auf die Anweisung des Polizisten wieder gefahren
    Ich habe das Schild nicht gesehen
    Ich hatte das aufbauseminar schon

    Was habe ich zu erwarten

    • bussgeld.info.de 11. Juli 2016, 8:27

      Hallo Sebastian,

      unter Umständen liegt bei Ihnen ein Parkverstoß wegen Parken in einer Verbotszone vor. Diese Ordnungswidrigkeit wird in der Regel mit 30 Euro Bußgeld geahndet.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • Vivian 7. Juli 2016, 20:58

    Hallo,
    mein Freund und ich fuhren in Lippstadt über eine Brücke bzw Straße, die für Lkws über 7,5 Tonnen gesperrt ist. Nun wurden wir geblizt. Er ist 61kmh laut jps gefahren und daher schließen wir die Geschwindigkeit als Auslöser aus. Kann es sein das es daran liegt das wir das 5 fache gewogen haben oder eher an etwas anderes wie anschnallen?
    LG

    • bussgeld.info.de 11. Juli 2016, 10:06

      Hallo Vivian,
      haben Sie die Brücke mit einem Pkw oder einem über 7,5 Tonnen wiegenden Lkw passiert?
      Bei 61 km/h kann durchaus ein Geschwindigkeitsverstoß vorliegen, je nachdem, welche Begrenzung auf der Brücke herrscht. Es kann also eine erhöhte Geschwindigkeit Auslöser des Blitzers gewesen sein.

      Ihr Bußgeld-Info Team

  • kleiner Spediteur 17. Juli 2016, 13:41

    Hallo,

    einer unserer beiden LKW-Fahrer ist nachts mit dem 18-Tonner über eine für KFZ über 3,5 Tonnen gesperrte Straße zur Karten-Tankstelle im Gewerbegebiet gefahren, kurz nach 22 Uhr (es gilt dorthin ein Nachtfahrverbot für LKW von 22 – 6 Uhr). Vorwurf: Missachtung “Zeichen 253, § 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, § 49 StVO, § 24 StVG, 141.1 BKat.”

    Angehalten wurde unser Fahrer nicht, aber ein Anhörungsbogen flatterte uns dennoch Wochen später ins Haus…..

    Der ortsunkundige Fahrer musste dort durchfahren zur Tankstelle, weil sein Tank fast leer war.

    Mit welchem Bußgeld müsste unser Fahrer rechnen? Gibt es Punkte?

    Ob in dem Nachtfahr-Verbotsbereich eine Ausnahme für nächtliche Be- und Entlader gilt, kann ich derzeit nicht sagen. Aber wenn das der Fall sein sollte, kann damit das Anfahren der Tankstelle als Rechtfertigung für den Verstoß gegen das Nachtfahrverbot herhalten?

    Danke für eine Info!

    • bussgeld-info.de 18. Juli 2016, 8:29

      Hallo kleiner Spediteur,

      in der Regel ist bei diesem Verstoß mit einem Bußgeld von 75 Euro zu rechnen. Punkte sind nicht vorgesehen. Ob das Anfahren der Tankstelle gerechtfertigt sein kann, sollten Sie mit einem Anwalt besprechen.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Adrian 20. Juli 2016, 20:35

    Hallo nochmal,

    Zwei Fragen diesmal:
    Wenn ich mit meinem S-Pedelec einen unbesetzten Kinderanhänger ziehe, dürfte es ja keine Probleme geben. Mit Kind drinnen wäre die Frage, was es kosten würde, wenn man erwischt wird?

    Die Zweite Frage: zählt ein Therapierad wie zB Hase Trix oder Trets auch als Kinderanhänger, wenn ein Kind oder Jugendlicher drinnen sitzt? D.h. das ist ja ein Trike mit zwei Rädern hinten und einem vorne. Das vordere kann entsprechend hochgeklappt werden und mit einer Weberkupplung an ein Rad drangehängt werden. Dürfte ich das mit meinem S-Pedelec gezogen werden? Der Passagier könnte ja auch mittreten, insofern ist es ja auch kein reiner Anhänger?

    Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort!

    Freundliche Grüße,
    Adrian

    • bussgeld-info.de 21. Juli 2016, 9:19

      Hallo Adrian,

      im Allgemeinen darf ein Kind im Fahrradanhänger eines E-Bikes mitgenommen werde, solange Ihr Pedelec eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h besitzt. Achten Sie darauf, dass das Kind angeschnallt ist und einen Fahrradhelm trägt.

      Generell entspricht ein Therapierad nicht den allgemeinen Vorschriften eines Anhängers. Sie sollten es deshalb besser nicht an ein anderes Fahrrad montieren.

      Ihr Bußgeld-Info Team

      • Adrian 21. Juli 2016, 22:09

        Hallo nochmal,

        Meine Frage war ja, welches Bußgeld mich erwattet, wenn ich erwischt werde, wenn ich mit meinem vermutlich zukünftigen S-Pedelec mit Kinderanhänger erwischt werde. Und ob es evtl einen Unterchied macht, ob besetzt oder nicht?

        Zum zweiten Thema Therapierad: das Hase “Trets” oder “Trix” ist ja extra so gebaut, dass man es mit entsprechenden Kupplungen an ein Rad hängen kann, wenn zB das Kind müde ist oder das Rad zB “Fahrerlos” transportiert werden soll. (Um das Kind zB von der Schule abzuholen – hin im Hängerbetrieb, zurück fährt das Kind selber) Nur stellt sich mir die rechtliche Frage, ob ich es mit einem L2E zugelassenen S-Pedelec (Scorpion FS26) überhaupt anhängen dürfte oder per Kupplung im Tandembetrieb fahren dürfte.

        Dass ich bei einem Transport selbstverständlich angepasst fahren muss ist mir klar, das mache ich mit meinem aktuellen Pedelec ja auch schon.

        Danke nochmal für die Aufklärung!
        Schöne Grüße,
        Adrian

        • bussgeld.info.de 25. Juli 2016, 9:20

          Hallo Adrian,

          im Gegensatz Pedelec ist beim S-Pedelec der Transport von Kindern in Anhängern nicht gestattet. Hier ist nur ein Lastenanhänger zulässig. Ein Verstoß wird vermutlich mit einem Bußgeld zwischen 5 und 10 Euro geahndet.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • Jan B. 22. Juli 2016, 22:44

    Mit welcher Straffe muss man rechnen wenn man mit einem 50kmh Moped über einen Radweg fährt?

    • bussgeld-info.de 25. Juli 2016, 9:22

      Hallo Jan,

      das Befahren eines Radwegs mit dem Moped ist in der Regel nur außerorts erlaubt. Für die fehlerhafte Straßennutzung wird meist nur ein Verwarngeld fällig.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Manfred N. 1. August 2016, 9:43

    Hallo,

    finde nicht s darüber, was es kostet, wenn man mit einem Motorrad eine für Motorräder gesperrte Strecke befährt.

    Manfred

    • bussgeld-info.de 1. August 2016, 9:53

      Hallo Manfred,

      wenn Sie eine Straße verbotswidrig befahren, fällt ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro an. Wird bei Ihnen Vorsatz festgestellt, kann diese jedoch erhöht werden.

      Ihr Bussgeld-Info Team

  • Tomke 23. August 2016, 16:30

    Was ist die Strafe bei durchfahrt einer Anlieger frei Straße ohne Anliegen?

    • bussgeld-info.de 25. August 2016, 8:46

      Hallo Tomke,
      für die Nutzung eines Verkehrsbereiches, der für Sie gesperrt ist, sieht der Bußgeldkatalog ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro vor.

      Ihr Bussgeld-Info Team

      • Leonie 2. September 2016, 22:00

        Ist das dann ein A oder B Verstoß ?

        Danke schon mal im Vorraus
        Leonie

        • bussgeld.info.de 5. September 2016, 9:47

          Hallo Leonie,

          dieser Straßenbenutzungsverstoß wird als B-Verstoß geahndet.

          Ihr Bußgeld-Info Team

      • John 3. September 2016, 22:27

        Ist das dann ein A oder B Verstoß ???
        Gruß John

        • bussgeld-info.de 5. September 2016, 9:24

          Hallo John,

          hierbei handelt es sich um einen B-Verstoß.

          Ihr Bussgeld-Info Team

  • Carsten 8. September 2016, 14:59

    Frage: Darf eine private Person / und oder Mitarbeiter einer Stadtverwaltung mit seinem Handy oder kleinem Foto bewaffnet an Straßen ( Die “leider” nur für landwirtschaftlichen Verkehr frei sind) wache stehen, Autos mit Fahrer ablichten, und dies zur Anzeige bringen ???. Der Mann trägt weder Uniform noch zeigt er einen Ausweis. Auch das Auto mit dem er selbst die Straße befahren hat, scheint kein Auto der Kommune gewesen zu sein.

    • bussgeld.info.de 12. September 2016, 8:23

      Hallo Carsten,

      grundsätzlich ist es nicht verboten, Verkehrsverstöße zur Anzeige zu bringen. Ob die Fotoaufnahmen dann jedoch als Beweismittel zulässig sind, ist fraglich. Immerhin steht der verkehrsverstoß in Konflikt mit verletzten Persönlichkeitsrechten. Im Zweifel ist es demnach ratsam, sich anwaltlich vertreten zu lassen.

      Ihr Bußgeld-Info Team

Neuen Kommentar verfassen

[x] Schließen
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.